NBA-Finals: Können die Celtics die Lakers stoppen?

Die Los Angeles Lakers sind durch den 111:103 Sieg bei den Phoenix Suns in das NBA-Finale eingezogen. Der Titelverteidiger aus Los Angeles trifft dort zum zwölften Mal auf die Bosten Celtics (Serienstart: 3. Juni). Damit kommt es zu DEM Klassiker schlechthin, denn die beiden erfolgreichsten Mannschaften der NBA-Geschichte treffen aufeinander.
2008 standen sich die beiden Teams zuletzt im NBA-Finale gegenüber. Damals ging die Serie mit 4-2 an Bosten, die damit den 17. Titel der Vereinsgeschichte gewannen. 2008 hatten die Bosten Celtics den Heimvorteil auf ihrer Seite, dieses Jahr besitzen diesen die Lakers: ein wesentlicher Vorteil für die Lakers. Daneben dominiert Kobe Bryant die bisherigen Playoffs wie kein anderer Spieler und möchte sich für die Niederlage aus 2008 revanchieren.
Was die Lakers so extrem stark macht ist das Team: Kobe Bryant hat exzellente Mitspieler an seiner Seite, die ihre Rolle im Team ganz genau kennen. Insbesondere Paul Gasol, Lamar Odem und Ron Artest sind Spieler, die auch Verantwortung übernehmen und Spiele entscheiden können. Bosten verfügt zwar mit Rajon Rondo, Ray Allen, Paul Pierce und Kevin Garnett über vier Spieler mit absolutem Allstar-Niveau, aber verfügen die Celtics über eine vergleichbare mannschaftliche Geschlossenheit?

Comments

  1. Wer hatte während der regulären Saison gedacht, dass die Celtics ins Finale kommen? Ich denke durch den Finaleinzug ist Bosten auch als Mannschaft noch mehr zusammengewachsen und wird sicher der schwerste Gegner für die Lakers. Ich freue mich auf die Serie 🙂

Speak Your Mind

*