Fitnesswochenende in Wernigerode

Vergangenes Wochenende habe ich das zweite Mal in diesem Jahr ein Fitness-Studio von innen gesehen. Wie die meisten Blogleser wissen, trainiere ich sonst nach dem Buch bzw. der App von Mark Lauren, d.h. ich mache fast nur Fitness-Training mit dem eigenen Körpergewicht. „Fast nur“, da ich auch noch eine Kettlebell in meine Workouts mit einbeziehe. Damit kann ich alle wichtigen Muskelgruppen in den eigenen vier Wänden trainieren und spare somit Zeit und Geld!

Ganz neu hab ich jetzt auch noch Parallettes-Training in mein Trainingplan integriert. Wobei ich hier eher etwas am „rumspielen“ bin und auch keine richtigen Parallettes zur Verfügung habe, sondern dafür die Armlehnen einen recht stabilen Stuhls nutze :). Ziel ist es einen sauberen L-Sit hinzubekommen und aus dem ich dann später in den Handstand wechseln möchte. Wer sich jetzt nichts unter Parallettes-Training vorstellen kann, für empfehle ich das folgende Video:

Doch kommen wir zum eigentlichen Thema des Beitrags: meinem Fitnesswochenende in Wernigerode. Dort habe ich einen alten Freund besucht, der mich sofort zu einem Fitness Studio in Wernigerode mitgenommen hat. Dort haben wir nach langer Zeit mal wieder gemeinsam trainiert und ich muss sagen, meine Kraft und auch Kraftausdauer hat sich in den letzten Wochen auch ohne Studio-Training ganz gut entwickelt. So schaffe ich mittlerweile 18 saubere Klimmmzüge am Stück und konnte eigentlich bei allen Übungen die wir gemacht haben mithalten. Unser Workout dauerte rund 60 Minuten. Eigentlich wollten wir uns danach noch eine Massage in der studioeigenen Praxis für Physiotherapie gönnen, doch dafür blieb dann doch keine Zeit mehr.

Insgesamt hat das Workout mit meinem Freund mir gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin und kein Fitness-Studio benötige!

PS: Vielen Dank für die vielen positiven Kommentare in den letzten Wochen!

PPS: In einem Kommentar wurde ich gefragt, was ich unter „ungesunde Getränke“ verstehe. Als gesundes Getränk sehe ich in erster Linie Wasser und Tee an. Wobei ich aktuell eigentlich nur Wasser trinke und gelegentlich alkoholfreies Weizen (als isotonisches Sportgetränk 😉 ).

Comments

  1. Da muss man aber schon gut trainiert sein, wenn man auf der Stellung in einen Handstand gehen möchte. Da bräuchte ich wohl eine weile 🙂

  2. Steffen B. says:

    Ja, ich auch…eine ganze Weile! 😀 Ich kann nur sagen, dass du wirklich Disziplin hast, weiter so!

  3. sport ist schon super wichtig! leider hab ich in den letzten jahren einfach keine zeit mehr dafür gehabt. aber gibts jetzt nicht auch diese stromtrainer? die mithilfe von elektrischer stimulation den muskel aufbauen? hat da jmd. erfahrung mit?

  4. Man muss schon eine sehr gute Körperbeherrschung haben um auf der Stange so was hinzubekommen wie auf dem Video gezeigt wurde. Sogar ich der 4-5 Mal in der Woche Fitness gehe würde vielleicht das nicht hinbekommen, da muss man sein Körpergewicht immer hin und her schwenken,aufpassen nicht auszurutschen oder etwas sich verstauchen (Gelenke). Die so ein Fitness Programm machen an die ein großen Lob.

    MfG Vitali

Speak Your Mind

*