Neues aus der Welt der Online-Sportwetten

Sportwetten im Internet sind in den vergangenen Jahren immer populärer geworden. Egal ob Fußball, Tennis, Formel 1, Basketball oder Boxen – immer mehr Deutsche hoffen auf das schnelle Glück bei einem Online-Wettbüro. Dabei sind Sportwetten ebenso wie Onlinepoker und andere Glücksspiele, bei denen um Geld gespielt wird, in Deutschland verboten. Der Anfang 2008 in Kraft getretene Glücksspielvertrag regelte dies zumindest theoretisch. Denn Online-Sportwetten waren lange in einer rechtlichen Grauzone, da das deutsche Recht nicht im Einklang mit dem Europarecht stand. Der deutsche Glücksspielvertrag sollte die Bevölkerung davor schützen Spielsüchtig zu werden und war deshalb nur in staatlichen Einrichtungen gestattet. So sind bisher ausschließlich Sportwetten über den staatlichen Sportwetten-Anbieter Oddset erlaubt. Die ausgeschlossenen privaten Wettanbieter störte das natürlich gewaltig und so gab es zahlreiche langwierige Gerichtsprozess. Im September 2010 hat dann der Europäische Gerichtshof das deutsche Sportwetten-Monopol für unzulässig erklärt und eine umgehende Neuregelung von den Bundesländern gefordert.

Künftig dürfen auch 7 private Wettanbieter Sportwetten anbieten!

Doch es scheint für die privaten Wettanbieter endlich Licht am Ende des Tunnels zu scheinen: Ab dem Jahr 2012 soll der Markt für Sportwettanbieter auch für private Anbieter geöffnet werden! Zumindest sollen sieben bundesweite Lizenzen an Bewerber wie Bwin oder Tipp24 vergeben werden. Eine entsprechende Anpassung des Glücksspielvertrags würde am 06.04.2011 von den Ländern in Berlin getroffen. Der Fachverband Glücksspielsucht hat daraufhin harsche Kritik an der Entscheidung geübt, da die Aufhebung des Sportwetten-Monopols in Deutschland “gegen das Allgemeinwohl und für die Profitgier der Glücksspielanbieter” (Ilona Füchtenschnieder gegenüber der dapd Herford) sei.

Ich persönlich begrüße die Öffnung des Marktes und hoffe, dass der Weg in die legalität nicht misslingt. Ich behalte den Markt auf jeden Fall im Auge und werde darüber Berichten welche 7 privaten Wettanbieter dann tatsächlich in Deutschland eine Lizenz erhalten.

Für Personen, die Medikamente online bestellen, gibt es mehrere wesentliche Punkte, die nicht ignoriert anfangen konnten. Es gibt Varianten Situation wie bipolare Störung, die keine Heilung haben. Zweifellos am beliebtesten ist Kamagra. Wenn Sie über sexuelle Störung betroffen sind, wissen Sie vermutlich über kamagra online bestellen und . Dieser Artikel erzählt mehr über die Auswertung der erektilen Funktionsstörung und . Variante Drogerien beschreiben es als . Manchmal Männer, die übermäßig wie Kokain trinken, finden es schwierig, eine Erektion zu erhalten und sich an erektile Dysfunktion Medikamente zu wenden. So ist es wichtig, über die Sache zu wissen. In der Regel kann dies Diabetes, Nierenerkrankungen oder ein venöses Leck enthalten. Also, wenn Sie sexuelle Probleme erleben, ist es beträchtlich, einen qualifizierten Sex-Therapeuten gerade für eine komplette physikalische Prüfung zu sehen. Diese Medikamente sind nur für Sie. Geben Sie niemals Ihre Medikamente an übrig Personen, auch wenn ihr Zustand das gleiche wie Ihre ist.

Comments

  1. Ich finde auch der Markt sollte geöffnet werden. Wer spielen will der sollte dies tun und je mehr Konkurrenz es unter den Anbietern gibt, desto besser die Quoten:-)
    Also ran an die Wetten

  2. Das Verbot privater Anbieter für Glücksspiel bot eine einfache Monopolstellung für die staatlichen Anbieter. Ich hoffe, dass der Markt tatsächlich in diesem Jahr geöffnet wird.

  3. Wenn man sich da auskennt, kann man sicherlich eine Menge Zaster mit Sportwetten machen. Gute Idee!

  4. Wird endlich Zeit! Bin nur gespannt welches Gesetz sich durchsetzt, Schleswig-Holstein macht ja auch noch ein eigenes und aus ökonomischer Sicht hat dieses mehr Potential.

  5. Und mehr Wettbewerb ist ja eigentlich auch immer von Vorteil. Man muss sich nur beim Wetten vorher ausreichend informieren.

Speak Your Mind

*