Welche Sportarten betreiben die Deutschen?

Deutschland gilt als eine der Nationen der Welt, in der sich viele Sportarten sehr großer Beliebtheit erfreuen. Kein Wunder, wird doch bereits im frühen Schulalter das Interesse der Kinder an aktiver Bewegung geweckt. Sportvereine sorgen mit ihren Angeboten zudem für eine große Bandbreite an Möglichkeiten zu Freizeitgestaltung. Doch welche Sportarten üben die Deutschen eigentlich am meisten aus? Die nachfolgende Rangliste basiert auf den Statistiken des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und bietet einen interessanten Überblick.

Auf Platz 5 steht momentan die Leichtathletik. Mit ca. 1 Million Mitgliedern in den unterschiedlichen Verbänden hat sie ihren Boom der letzten Jahre aufrechterhalten können. Sowohl Männer als auch Frauen üben sich dabei in den Disziplinen des Kurz- und Langstreckenlaufes, der Sprungwettbewerbe, dem Mehrkampf sowie den Wurf- und Stoßsportarten. Zwar liegt der Altersschwerpunkt der Leichtathleten bei etwa 20 bis 25 Jahren, jedoch bietet diese Sportart auch überraschend vielen Personen höheren Alters eine Heimat.

Mit gegenwärtig etwa 1,5 Millionen eingetragenen Sportlern rangiert das Sportschießen auf Rang 4. Etwas überraschend, schließlich gehören das Schießen mit der Pistole, dem Luftgewehr oder der Armbrust nicht zu jenen Wettbewerben, die häufig im Fernsehen zu bewundern sind. Dennoch zieht sie viele Sportler an, welche zumeist Männer mittleren Alters sind. Das liegt unter anderem an deren grundsätzlicher Begeisterung für Waffen und an dem teilweisen Erfordernis eines Waffenscheines.

Der in den 80er und 90er Jahren durch Steffi Graf und Boris Becker ausgelöste Boom für den gelben Filzball sorgte einst dafür, dass das Tennis zu der zweitbeliebtesten Sportart in Deutschland zählte. Mit dem Verschwinden der Ausnahmeathleten sowie der Verringerung der medialen Präsenz bleibt momentan nur Platz 3 der Rangliste. Tennis ist ebenfalls eine der Sportarten, deren rund 1,7 Millionen Mitglieder auf beide Geschlechter und alle Altersgruppen verteilt sind.

Zu Rang 2 klafft nun schon eine sehr große Lücke. Denn die dort gelistete Sportart wird aktuell von mehr als 5 Millionen Mitgliedern ausgeübt. Hierbei handelt es sich um das Turnen, das traditionell von jüngeren Sportlern frequentiert ist. Wird das Bodenturnen noch mehrheitlich von Mädchen absolviert, so zählen die Übungen an Pferd, Reck, Barren und Ringen zur Domäne der Jungen.

Es überrascht nicht, welche Sportart den Deutschen am liebsten ist. Natürlich steht der Fußball auf Platz 1. Die gegenwärtig etwa 6,3 Millionen Mitglieder in den Vereinen sind jedoch nur eine kleine Bestätigung der Anerkennung für den Fußball. Die vielen Millionen Zuschauer, die Woche für Woche mit Fanschals und Trikot bewaffnet in die Stadien des Landes pilgern oder der Radio- und Fernsehübertragung folgen, unterstreichen die Vormachtstellung des bei allen Altersklassen so beliebten Sportes.

Für Personen, die Medikamente online insinuieren, gibt es mehrere wesentliche Punkte, die nicht ignoriert werden konnten. Es gibt Varianten Situation wie bipolare Störung, die keine Heilung haben. Zweifellos am beliebtesten ist Kamagra. Wenn Sie über sexuelle Störung betroffen sind, wissen Sie voraussichtlich über kamagra online bestellen und . Dieser Artikel erzählt mehr über die Auswertung der erektilen Dysfunktion und . Variante Drogerien beschreiben es als . Manchmal Männer, die übermäßig wie Kokain trinken, finden es schwierig, eine Erektion zu erhalten und sich an erektile Funktionsstörung Medikamente zu wenden. So ist es wichtig, über die Sache zu mitwissen. In der Regel kann dies Diabetes, Nierenerkrankungen oder ein venöses Leck versorgen. Also, wenn Sie sexuelle Probleme erleben, ist es beträchtlich, einen qualifizierten Sex-Therapeuten gerade für eine komplette physikalische Prüfung zu sehen. Diese Medikamente sind nur für Sie. Geben Sie niemals Ihre Medikamente an andere Personen, auch wenn ihr Zustand das gleiche wie Ihre ist.

Comments

  1. Ist diese Auflistung wirklich aktuell? Ich dachte immer Handball wäre die zweitbeliebteste Sportart nach Fussball? Kann mich aber auch irren….
    Da so viele Menschen am Schießsport partizipieren, hätte ich allerdings nich gedacht….

  2. Ich hätte auch nicht gedacht, dass der Schießsport so hoch angesiedelt ist… Da hätte ich andere Sporarten weiter vorn gesehen! Skifahren zum Beispiel – aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich hier im Süden ansässig bin 😉

  3. Vielen Dank für den Link zu den Statistiken des DOSB. Die Zahlen und Ranglisten kannte ich noch gar nicht.

    Der Deutsche Schachbund ist auf Rang 29 abgestiegen (vom „Deutschen Verband für Modernen Fünfkampf“ vertrieben worden…). Damit sind die organisierten Schachspieler aber noch immer vor den Ringern und Boxern.

  4. Mich würde die Statistik interessieren, wie viel Prozent der Bevölkerung aktiv – also in einem Sportverein – Sport betreibt. Weiß jemand, ob man irgendwo so eine Aussage finden kann? Ich persönlich glaube ja, dass das nicht wirklich viele Menschen sind.

  5. Sportblogger says:

    Also nach dem DOSB gibt es aktuell 23.771.372 Mitglieder in Sportvereinen, wie viele davon aktiv Sport betreiben geht natürlich nicht aus der Statistik hervor…

  6. Ich finde es schade, dass Basketball nicht zu sehr beliebt zu sein scheint. Die Statistiken waren überraschend.

  7. Interessantes Listing – mich würde interessieren wie hoch der Anteil von Kindern zu Erwachsenen ist. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Fußball auf Platz eins steht, wenn das auch keine Aussagerelevanz über die Aktivität hat. Ich denke ein großer Anteil der Vereinsmitglieder sind beim Fußball keine aktiven Sportler. Aber das steckt auch nicht hinter der Fragestellung der Beliebtheit.

  8. @elke: umgekehrt wird sicher auch ein Schuh darauf: Nicht jeder, der einen Sport ausübt, ist auch in einem Verband/ Verein. Siehe z. B. Jogger/Läufer und Radfahrer. Und wenn man diese Perspektive einnimmt, ist wohl eine der populärsten aktiv ausgeübten Sportarten, der esport. Sprich: Der sportliche Wettkamp in Sachen Computerspielen. Obwohl… Sport?! 😉

  9. Dass Fußball immernoch auf Platz 1 ist wundert mich nicht, aber ich denke auch, dass immer mehr Menschen Sport in Fitnessstudios machen.

  10. Welcher Sport auch immer – ohne Sportanzüge läuft nichts!

  11. Also dass Schützen der größte organisierte Sportverband ist wusste ich aus dem Sportstudium. Die Frage ist, ob das die aktiven Sportler oder die anderen Vereinsler sind?!

    Der beste Sport ist jedenfalls Klettern 😉

  12. Ich glaube Sportart Nummer 1 ist jene, die dazu dient Hüftspeck zu verlieren. Also: „Den eigenen A**** stemmen“ 🙂 Zum Beispiel um einen schönen flachen Bauch zu bekommen bzw. Bauchfett abzunehmen, damit die Bauchmuskeln sichtbar werden.

  13. Persönlich sehr erfreulich finde ich, dass Leichtathletik sogar auf dem 5. Platz rangiert. Wenn man all die Schüler bedenkt, die an den Bundesjugendspielen jährlich teilnehmen, sieht es sogar noch besser aus.
    Fußball als Nr. 1 ist wenig überraschend. Einschließlich Freizeitkicker wird der Vorsprung sicherlich noch größer. Schade, dass bei den Olympischen Spielen nur zweitklassige Mannschaften dabei sind.
    Den Erfolg der Sportschützen kann ich mir als Außenstehender garnicht erklären.

  14. Bin gespannt ob dieses Jahr sich die Zahlen wieder verändert haben. Für mich bleibt Fußball einfach die nummer eins!!!!

Speak Your Mind

*